Termine 2019
Wenn Sie gerne über aktuelle Termine per E-Mail informiert werden wollen,
abonnieren Sie bitte meinen Newsletter.

18. Dezember 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Pamelia Stickney & Thessi Rauba

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

7. Dezember 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Wenying Fan – Bilder der FAN-tasie

Vernissage: Bilder von Wenying Fan (Acryl auf Leinwand)
Lebendige Musik von Otto Lechner - Akkordeon
Eintritt Frei

5. Dezember 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Eldis La Rosa & Juan Carlos Paniagua

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

1. Dezember 2019, 19:00 Uhr – St. Johannes-Nepomuk-Kapelle, Währinger Gürtel (Nähe Volksoper), 1090 Wien
Alash

28. November 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Heidelinde Gratzl

Mitreißende Rhythmen treffen auf intensive Klangwelten mit Gesang

In ihrem Solo-Programm kommen sowohl die dynamischen Feinheiten, als auch die vielschichtigen Möglichkeiten des Akkordeons zum Vorschein. Dabei vermag sie durch ihren erfrischenden Sound voll leidenschaftlicher Melodien und intensiven Arrangements eine ausgelassene Stimmung zu erzeugen.

Persönliche Schwerpunkte sind Projekte in den Bereichen Stummfilmvertonungen, Theatermusik, Filmmusik, Puppentheater für Erwachsene, Kammermusik, Improvisation, Musik für Lesungen und Vernissagen.

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

  „Elegisch und sehr lustvoll ... Zart und nachdenklich mischen sich die Klangfarben von Akkordeon oder Klavier, wundervoll: Heidelinde Gratzl!“ – Thomas Nussbaumer

27. November 2019, 18:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Didgeridoo-Workshop mit Iulia Grigorie

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Teilnahmegebühr: € 15.-

Der Didgeridoo-Anfängerworkshop beinhaltet das Erlernen des Grundtons, verschiedene Atemtechniken, von Zirkularatmung bis Hyperventilation und die Erforschung des eigenen Körpers als Portal für Schall und Vibration. Einige der nachgewiesenen Vorteile des Didgeridoo-Spiels sind Sauerstoffanreicherung des Körpers, stationäres Körpertraining, interne Organmassage, Verringerung von Schnarchen, Schlafstörungen und Atemstörungen.

Iulia Grigorie experimentiert seit 7 Jahren mit dem Didgeridoo und verschiedenen Atemtechniken, sie hat viele von ihnen entdeckt und sich selbst beigebracht.

21. November 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Brooklyn in Wien presents:
Pamelia Stickney & Olivia de Prato

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-


Olivia de Prato
– Die österreichisch-italienische Geigerin Olivia De Prato, die international als Solistin und Kammermusikerin anerkannt ist, wurde als "extravagant ... überzeugend" (New York Times) und als "bezaubernde Geigerin" (Messaggero Veneto, Italien) beschrieben. Nachdem sie kürzlich nach New York gezogen ist, hat sie sich schnell als leidenschaftliche Performerin zeitgenössischer und improvisierter Musik etabliert. Zu ihren kammermusikalischen Aktivitäten zählen Auftritte beim Bang on a Can Marathon in NYC, beim Lucerne Festival mit Pierre Boulez, beim Ensemble Modern Festival, bei "June in Buffalo" und beim Ojai Festival mit Steve Reich.
Olivia ist Mitglied des neuen Musikensembles Signal, das von Brad Lubman und Victoire geleitet wird und von der Komponistin Missy Mazzoli gegründet wurde. Olivia hat eng mit Komponisten wie Sir Harrison Birtwistle, Pierre Boulez, Chaya Czernowin, Peter Eötvös, Michael Gordon, Helmut Lachenman, David Lang, Meredith Mönch, Steve Reich, Todd Reynolds, Ned Rothenberg, Julia Wolfe und Evan Ziporyn zusammengearbeitet. Olivia studierte an der Universität für Musik und Kunst in Wien und erhielt ihren B.M. von der Eastman School of Music. Sie absolvierte mit ihrem Master in Contemporary Performance die Manhattan School of Music.

Pamelia Stickney – Die Brooklyn nach Wien Transplantation. Pamelia Stickney ist am besten dafür bekannt, dass sie Verarbeitungseffekte einsetzt, um die Illusion eines vollen Orchesters von ihrem Theremin zu entfachen und das, was mit dem Instrument möglich ist, zu erweitern. Sie gräbt ein staubiges Artefakt aus den prähistorischen Schichten elektronischer Musik aus - und zeigt, wie man die Seele aus einem Instrument drückt, das man nicht einmal berühren kann. - Unsafe Sounds Festival Wien.
Das Theremin, ein legendäres Instrument, das 1920 von einem sowjetischen Wissenschaftler erfunden wurde, ist eines der ersten elektronischen Instrumente und weist die Besonderheit auf, dass es das einzige Instrument ist, das berührungslos gespielt wird. Pamelia Stickney (ehemals Kurstin) ist - seit Clara Rockmore - unbestreitbar die größte Virtuosin des Theremins.

8. November 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
The Frozen Heart

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

The Frozen Heart sind ein Folk-Pop Duo aus Wien. Aufgewachsen sind die beiden mit angloamerikanischer Musik, die ihnen im Blut liegt und die sie in einer emotional hochspannenden Weise weiterführend interpretieren. Songwriting mit kunstvoll verwobenen Stimmen, schwirrenden Gitarren, einer erdigen Geige und fetzigen Percussions.

Barbara Fallmann (voc, guit, violin, harp), Eugen Maria Schulak (voc, guit), Christof Kadane (perc) Album: Songs To Soothe Your Soul (Double-Vinyl/CD, Bretterbauer Music)

9. November 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
João Camarero - Die Entdeckung der brasilianischen Gitarre

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

30. Oktober 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Normale NoMaden

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

29. September 2019, 17:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Charlotte Armao

Im Rahmen der Atelierrundgänge Im 8en Herum
Eintritt frei (Spende Willkommen)

28. September 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Sainkho Namtchylak

Im Rahmen der Atelierrundgänge Im 8en Herum
Eintritt frei (Spende Willkommen)

22. September 2019, 17:00 Uhr – Zauberflötenbrunnen, Mozartplatz, 1040 Wien
NoMaden des Seins - Mozart bis Schikaneder

15. September 2019, 17:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Scrambolage - Transformation

Melissa Coleman: Cello
Monika Lang: Klavier
Pamela Stickney: Theremin

Scrambolage
Im Geist Courage
Über die weite Passage
Eine exotische Collage
Ladies Mènage
Sabotage…..

Drei Einzelgängerinnen treffen sich auf einer Kreuzung mitten im Leben.
Im Koffer Skizzen von Bach und Ravel bis Bill Evans.
Auf dem Weg der Liebe zu Improvisation und Komposition.
Eine große, bunte Landkarte ohne Grenzen.
Eine Reise zur Poesie der Luft, der Magie der Saiten und zum Abenteuer der Tasten.

13. September 2019, ab 12:00 Uhr – Josefstädterstraße 39
Hans Tschiritschs Klanginsel

12. September 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Arnotto-Drom - Arnaud Methivier & Otto Lechner

Konzert in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Das internationale Duo spielt Eigenkompositionen und improvisiert auf 2 Akkordeons

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

7. und 8. September 2019 – Wien, Bezirksmuseum Neubau
Lauschangriff 2019

7. September, 19:00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung & Performance mit musikalischen Gästen
8. September, 11.00 bis 15:00 Uhr: Sonntags-Schule des Lauschens mit Hans Tschiritsch

Bezirksmuseum Neubau 1070 Wien, Stiftgasse 8, im Amerlinghaus, 1. Stock

24. Juni 2019, 20:30 Uhr – Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Sainkho Namtchylak & NoMaden des Seins

Die gebürtige Tuwinerin Sainkho Namtchylak ist eine Wanderin zwischen den Welten, den Künsten, den Zeiten und den Stilen. Das spiegelt sich in ihrer kurvenreichen Biografie wider, die in bunten Farben von ihrer persönlichen und künstlerischen Vielseitigkeit erzählt. Obwohl ihre Rolle als Sängerin im Vordergrund steht, ist sie auch in zahlreichen Film- und Theaterprojekten tätig.


Photo: Porgy & Bess

Sainkho Namtchylak - Gesang
Chiao Hua Chang - Erhu
Heidelinde Gratzl - Akkordeon
Victoria Kirilova - Contrabass
Eldis La Rosa - Saxophon, Flöte
Hans Tschiritsch - Komposition, diverse Instrumente
Aisha Eisa - Tanz

20. Juni 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Flamenco

Konzert Nr. 10 in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Andrea de Granada - Gesang
Daniel Serrano, Christoph Kutschera - Gitarren

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

16. Juni 2019, 17 Uhr – Ilgplatz, 1020 Wien
NoMaden des Seins

Chiao Hua Chang - Erhu
Chia Hui Chou - Perkussion
Victoria Kirilova - Contrabass
Heidelinde Gratzl - Akkordeon
Eldis La Rosa - Saxophon
Hans Tschiritsch: diverse Instrumente

15. Juni 2019, 19:30 Uhr – Roter Salon, Wipplingerstraße 20, 1010 Wien
Stellt Euch vor, es ist Kunst und Alle gegen hin

Eintritt: frei

6. Juni 2019, 19:30 Uhr – Windtenstrasse 3, 1100 Wien
Klingender Wasserturm

2. Juni, 17.00 Uhr – Verein Urhof 20, 2733 Grünbach am Schneeberg, Wr. Neustädterstrasse 12
NoMaden des Seins

Lauschen Sie dem hörbar gemachten himmlischen Klang der Natur!

Die NoMaden des Seins bringen den akustisch und architektonisch außergewöhnlichen Veranstaltungsraum auf mehreren Ebenen zum Schwingen und Klingen und füllen ihn mit Leben. Ein Ritual, an dem KünstlerInnen und Publikum in gleicher Weise teilhaben – es geht um das gemeinsame Erleben und Spüren von Klang.

Obertonmusik, Improvisation, Komposition im Moment sind die musikalischen Mittel der Wahl. Wasser tropft in Blechgefäße und bringt diese zum „singen“. Der eigene Rhythmus der Tropfen bringt ganz außergewöhnliche mathematische Zahlenverhältnisse hervor, die Hans Tschiritsch in seine Echtzeit-Komposition für Wassertropfen, Obertonchor & InstrumentalsolistInnen einbaut.

Kartenreservierung unter: office@urhof20.at

Abendkassa: € 15,- / ermäßigt € 10,-
Info: 0699-1200 99 17, www.urhof20.at

 


NoManden des Seins im Urhof 20 (Photo © Robert Rutöd)

Es spielen:
Jelena Popržan - Viola, Stimme
Heidelinde Gratzl - Akkordeon
Iulia Grigorie - Didgeridoo
Aisha Eisa - Tanz
Eldis La Rosa - Saxofon
Klaus Trabitsch - Steel-Pan, Gitarre
Matthias Drozda – Dudelsack, u.a.
H.G. Gutternigg - Tuba
Hans Tschirtisch - Wassertropfen-Installation, Obertongesang, Inszenierung
Obertonchor „Die KlangNoMaden“

30. Mai 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Beinhaus

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

25. Mai 2019, ab 11 Uhr – Kutschkermarkt – 17 Uhr – Cafe Schopenhauer, Staudgasse 1, 1180 Wien
NoMaden des Seins

18. Mai 2019, 11 bis 13 Uhr – Meidlinger Markt – 19 Uhr –Cafe Impuls, Hilschergasse 4, 1120 Wien
Tönende NoMaden

15. Mai 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Xiohan Han & Sainkho Namtchylak

Konzert Nr. 9 in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Xiohan Han, Sänger & zeitgenössischer Komponist aus der Mandschurei, widmet sich der Erforschung und Vermittlung der (schamanischen) Tradition & Kultur seiner Heimat.
Sainkho Namtchylak, internationale Vokal-Akrobatin aus Tuwa mit Wurzeln in Wien.

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

7. Mai 2019, 19:30 Uhr – Ruprechtsplatz 1, 1010 Wien
NoMaden der Sehnsucht

 

4. Mai 2019, 16:00 Uhr – ArtSocialSpace, Brunnengasse 71/Yppenplatz, 1160 Wien
Klangkarawane um und in der Brunnenpassage

Die „Klangkarawane“ bewegt sich von einem Spielort zum anderen, von Bezirk zu Bezirk, transportiert Musik und andere Kostbarkeiten und ist wieder zu Gast am Yppenplatz. Obertonmusik, Improvisation, Komposition im Moment, gemeinsames Erleben. Alle können mitmachen.

Programm

16 bis 18 Uhr: In und um die Brunnenpassage herum: Platzkonzert, Ausprobieren der Klanginstallationen

19 Uhr: Gemeinsames Musik machen in der Brunnenpassage. Eigene Instrumente können mitgebracht werden.

Chiao Hua Chang: Erhu
Jelena Popržan: Viola
Heidelinde Gratzl: Akkordeon
Pamelia Stickney: Cello
Chia Hui Chou: Perkussion
Eldis La Rosa: Saxophon
Hans Tschiritsch: diverse Instrumente
Aisha Eisa: Tanz

Eine Kooperation der Brunnenpassage mit dem Kunstverein Klangwerk.

27. April 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Tagada: Heidelinde Gratzl & Melissa Coleman

Konzert Nr. 8 in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Tagada dreht sich um Musik für Akkordeon und Cello. Das Duo nimmt seit 2015 Fahrt auf zu einer musikalischen Weltreise zwischen Klassik, Improvisation, Tango und Jazz. In mitunter abgefahrenem Tempo katapultieren sich die beiden spielend über diese Genregrenzen hinaus. Im Zentrum des Repertoires stehen eigene Kompositionen.

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

24. April 2019, 19:30 Uhr – St. Johannes-Nepomuk-Kapelle,
Währinger Gürtel (Nähe Volksoper), 1090 Wien
LauschKlang

26. März 2019, 20:00 Uhr – Arena Bar, 1050 Wien
NoMaden im Speck

Jelena Popržan - Viola, Stimme
Heidelinde Gratzl - Akkordeon
Pamelia Stickney - Cello
Victoria Kirilova - Contrabass
Eldis La Rosa - Saxophon
Hans Tschiritsch - Komposition
Aisha Eisa - Tanz

20. März 2019, 19:00 Uhr – Bezirksmuseum Neubau, 1070 Wien, Stiftgasse 8
Widerständige Frauen – Teil 1

Lesung aus Louise Werners "... aber mir hat der Marxismus besser gefallen!"

Louise Werners Leben beginnt mit einer Kindheit im Roten Wien und unter dem Austrofaschismus. Kurz vor ihrem zehnten Geburtstag muss sie die Machtergreifung der Nationalsozialisten miterleben. Ihr nach den Nürnberger Gesetzen jüdischer Vater, Angehöriger einer Widerstandsgruppe, wird 1944 im KZ Warschau ermordet. Als überzeugte Sozialistin kritisiert Werner die großen Versäumnisse nach der Befreiung. Sie sieht sich erneut mit autoritären Denk- und Handlungsmustern konfrontiert, mit den Auswirkungen rechter Männerbündelei und politischer Seilschaften auf das „Private“, auf Frauen und Kinder.

Louise Werners Autobiographie liest sich als Lehrbuch für konkrete Empörung. Nicht ein Distanzieren und Verachten wird nahe gelegt, sondern ein genaues Benennen und Bekämpfen dessen, was schief lief in der Zweiten Republik – im Hinblick auf die Rechte und Lebensentwürfe der in der NS-Zeit Zurückgesetzten und besonders der Frauen.

Es liest: Hannah Menne, Einführung: Sonja Pleßl
Musik: Thessi Rauba (fl), Hans Tschiritsch (git), Lilia Kirilova (vl), Victoria Kirilova (cb)

  Louise Werner
Pressetext herunterladen (pdf)

14. März 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
TraumNoMaden

Konzert Nr. 7 in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Iulia Grigorie - Didgeridoo
Matthias Drozda - Gadulka
Chi Rich - Obertongesang

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-

21. Februar 2019, 21:00 Uhr – Verein 08, Piaristengasse 60, 1080 Wien
Die TraumNoMaden

13. Februar 2019, 19:00 Uhr – Galerie Kunstverein Klangwerk, Laudongasse 28, 1080 Wien
Brüder Wladigeroff

Konzert Nr. 6 in der Konzert-Reihe Musikalische Momente in der Josefstadt

Alexander Wladigeroff: Trompete, Flügelhorn
Konstantin Wladigeroff: Klavier, Klarinette

Bitte um Anmeldung (maximal 30 Plätze): info@tschiritsch.com
Empfohlene Spende: € 15.-